Schulden und Insolvenz Info - Das unabhängige Finanzportal

Ab wann "lohnt" sich das Verbraucherinsolvenzverfahren für Sie?

Bevor Sie ein Verbraucherinsolvenzverfahren einleiten bzw. einleiten lassen, müssen Sie anhand Ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Situation prüfen, ob dies überhaupt ein lohnender Weg für Sie sein kann.

Ihre persönliche und wirtschaftliche Situation

In die Abwägungen beziehen Sie Ihre gesamte persönliche und wirtschaftliche Situation ein, wie z.B. welches pfändbares Vermögen ist vorhanden, welches Einkommen haben Sie jetzt bzw. können die nächsten Jahre erwarten, stehen eventuell Erbschaften an, sind Sie arbeitslos bzw. vielleicht sogar im Harz IV Bezug etc. etc.

Ihre aktuelle Schuldensituation

Wie viele Schulden bei wie viel Gläubigern sind zu begleichen? Wie ist generelle Ihre aktuelle Schuldensituation, haben Sie bereits Pfändungen Ihres Kontos oder Lohnes erlebt, stand der Gerichtsvollzieher bereits vor Ihrer Tür, haben Sie vielleicht schon eine Eidesstattliche Versicherung abgeben müssen, haben Sie schon mal versucht mit Ihren Gläubigern eine Einigung zu erzielen?

Die Verfahrenskosten des Verbraucherinsolvenzverfahrens

Sowohl das Verfahrens für das Verbraucherinsolvenzverfahren wie auch der Anwalt, kosten etwas. Nun unter gewissen Umständen können Sie einen Beratungsschein für den Anwalt erhalten mit dem Sie Kosten des Anwalts komplett decken können und ebenso unter gewissen Umständen können Ihnen die Verfahrenskosten, die durchaus über 2000 Euro betragen können entweder gestundet werden (d.h. Sie müssen die Verfahrenskosten tragen, jedoch in Ratenzahlungen) oder eventuell sogar gänzlich erlassen.

Ist in Ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Situation ein Gläubigervergleich möglich?

Schuldner denken viel zu selten daran mit Ihren Gläubigern zu reden und einen Vergleich anzustreben. Sieht ein Gläubiger durch ein drohendes Verbraucherinsolvenzverfahren seine Gesamtforderung eventuell gänzlich gefährdet, da am Ende dem Schuldner, alle Schulden die er nicht bezahlen konnte erlassen werden (Restschuldbefreiungsverfahren) lässt er sich eventuell darauf ein, dass Sie ihm nur einen kleinen Anteil der Gesamtschuld in kleinen Raten zurückzahlen und der Rest Ihnen vom Gläubiger selbst erlassen wird.

Es gibt durchaus Fälle in denen sich Gläubiger auf einen Gläubigervergleich eingelassen haben, in dem sie nur 10 % der Gesamtforderung vom Schuldner erhalten haben, die übrigen restlichen 90% wurden dem Schuldner ganz ohne Verbraucherinsolvenzverfahren (und die damit u.U. verbundenen Verfahrenskosten!) erlassen.

Für eine Gläubigervergleich sollten Sie sich auf jeden Fall professionelle Unterstützung holen. Gerade wenn es um Verhandlungen mit Banken, Inkassounternehmen oder Rechtsabteilungen von Unternehmen geht, sollten Sie Verhandlungserfahrung mitbringen. Achten Sie auch hierbei auf eine anerkannte Schuldenberatungsstelle oder einen Rechtsanwalt an Ihrer Seite und trauen Sie keinen Mittlern, die keine Ahnung haben. Vergessen Sie bei der Auswahl Ihrer Helfer nicht, dass der Begriff des Schuldenberaters nicht geschützt ist!

Alle Faktoren zusammen ergeben die Antwort

Da bei der Frage ob sich ein Verbraucherinsolvenzverfahren lohnt so viele unterschiedliche Faktoren eine Rolle spielen und miteinander abgewogen werden müssen, lässt sich keine pauschale Antwort geben, ob sich ein Verbraucherinsolvenzverfahren tatsächlich lohnt. Jeder Fall muss individuell geprüft werden und am besten von einer Fachkraft (anerkannte Schuldenberatungsstelle oder Fachanwalt) entsprechend beraten und abgewickelt werden.

Seien Sie besonders vorsichtig vor schwarzen Helfern, die Sie in den Weg der Privatinsolvenz regelrecht drängen wollen und keine anderen Möglichkeiten ernsthaft für Sie prüfen. Oftmals geht es diesen selbsternannten Schuldenhelfern nur darum bei Ihnen für Dienstleistungen besonders viel zu kassieren, da bietet der Weg der Verbraucherinsolvenz einfach mehr Verdienst als z.B. ein eventueller möglicher Gläubigervergleich.


Werbung

Ablauf Verbraucher Insolvenzverfahren

Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Rechtsberatung! Keine Schuldnerberatung!

 

Partner von Zolanis

Schulden - sponsored Links

Insolvenz > sponsored Links

Aktuell > Finanzkrise

Die Finanzkrise beschäftigt uns nun schon eine Weile, wobei bereits vor Jahrzehnten absehbar war, in welch prekäre Situation uns die Schuldenpolitik manövriert. Zunächst wackelten die Banken, nun folgen Staaten und was ist mit Deutschland? Wir bürgen für nahezu bankrotte Länder und es ist absehbar, dass auch die Bundesbank, die über ein verträgliches Maß an Vernunft Kredite gewährt, an ihre Grenzen kommt - sofern dies nicht längst der Fall ist?!

Schicken Sie uns jetzt schon ihre Meinung. Eventuell wird Ihr Artikel auf schulden-insolvenz.info veröffentlicht.