Schulden und Insolvenz Info - Das unabhängige Finanzportal

Stellen Sie die Zahlungen ein

Zahlungen einstellen

Sobald Sie mit Ihrer Schuldenberatungsstelle bzw. Ihren Rechtsanwalt verbindlich besprochen haben, und anhand Ihrer persönlichen und wirtschaftlichen Situation absehbar ist, dass Sie den Weg der Verbraucherinsolvenz einschlagen werden, können Sie die Zahlungen an Ihre Gläubiger einstellen. Damit sind nicht laufende Zahlungen wie Miete, Strom, Gas oder Telefon gemeint.

Die Einstellung der Zahlungen bezieht sich auf Ihre alten Schulden,  wie Ihre  Ratenzahlungsverträge, Kreditzahlungen oder ähnliches. Sie können nun auch in Absprache mit Ihrer Schuldenberatung bzw. Ihrem Rechtsanwalt die Gläubiger davon in Kenntnis setzen, dass Sie die Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens beabsichtigen, zahlungsunfähig sind und dadurch auch keine weiteren Zahlungen von Ihnen geleistet werden können.

Die Zeit bis zur Eröffnung des Insolvenzverfahrens

Dies wird nochmal eine herausfordernde Zeit für Sie als Schuldner werden. Die Gläubiger haben entweder von Ihnen, Ihrer Schuldenberatung bzw. Ihrem Rechtsanwalt oder auch schon über das außergerichtliche Schuldenregulierungsverfahren erfahren, dass Sie sich in die Richtung der Verbraucherinsolvenz bewegen. Nun werden einige Ihrer Gläubiger vor der Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens noch bemüht sein, soviel Geld wie möglich von Ihnen zu erhalten. Es kann sein, dass nochmals Pfändungen Ihres Lohnes, Ihres Gehalts oder Ihres Kontos auf Sie zukommen, auch der Gerichtsvollzieher kann wieder vor der Tür stehen und die Abgabe einer Eidesstattlichen Versicherung verlangen.

Was tun bei Pfändungen

Sollten Sie in den Vorbereitungen für das Verbraucherinsolvenzverfahren stecken und Gläubiger Ihr Konto pfänden, können Sie zum jetzigen Zeitpunkt bei dem örtlich für Sie zuständigen Amtsgericht die Freigabe Ihres Konto in Höhe des unpfändbaren Einkommens beantragen. Alles was höher als das unpfändbare Einkommen ist, dürfen Gläubiger zu diesem Zeitpunkt noch pfänden.

Was tun bei der Aufforderung zur Eidesstattlichen Versicherung

Zum Termin der Eidesstattlichen Versicherung sollten Sie auf jeden Fall pünktlich erscheinen. Auch können Sie unbesorgt die Eidesstattliche Versicherung zu diesem Zeitpunkt Ihrer Schuldensituation abgeben. Sie steuern nun in Absprache mit einer Schuldenberatung bzw. einem Rechtsanwalt auf das Verbraucherinsolvenzverfahren zu und eine abgegebene Eidesstattliche Versicherung verschlechtert Ihre Rechtslage in keiner Weise und gefährdet auch das Verbraucherinsolvenzverfahren nicht.

Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens

Mit der Eröffnung des Verbraucherinsolvenzverfahrens kehrt dann wieder Ruhe in Ihren Briefkasten, vor Ihrer Tür und generell in Ihr Leben ein. Pfändungen durch Gläubiger dürfen nun nicht mehr stattfinden, Sie befinden sich im Pfändungsschutz des Verbraucherinsolvenzverfahrens. Ihnen steht nun monatlich der unpfändbare Anteil Ihres Einkommens zur Verfügung, der Teil darüber hinaus fließt über Ihren Treuhänder Ihren Gläubigern zu. Nach einer 6 jährigen Frist erhalten Sie nach einer gut verlaufenen Wohlverhaltensperiode die restlichen Schulden erlassen.


Werbung

Ablauf Verbraucher Insolvenzverfahren

Alle Angaben ohne Gewähr. Keine Rechtsberatung! Keine Schuldnerberatung!

 

Partner von Zolanis

Schulden - sponsored Links

Insolvenz > sponsored Links

Aktuell > Finanzkrise

Die Finanzkrise beschäftigt uns nun schon eine Weile, wobei bereits vor Jahrzehnten absehbar war, in welch prekäre Situation uns die Schuldenpolitik manövriert. Zunächst wackelten die Banken, nun folgen Staaten und was ist mit Deutschland? Wir bürgen für nahezu bankrotte Länder und es ist absehbar, dass auch die Bundesbank, die über ein verträgliches Maß an Vernunft Kredite gewährt, an ihre Grenzen kommt - sofern dies nicht längst der Fall ist?!

Schicken Sie uns jetzt schon ihre Meinung. Eventuell wird Ihr Artikel auf schulden-insolvenz.info veröffentlicht.